Angst vor der leeren Seite? So gelingt der Einstieg

Einstieg Text

Auch Profi-Texter kennen sie, die Angst vor der leeren Seite. Die Furcht, den Einstieg zu vermasseln. Wie Sie Schreib- und Denkblockaden überwinden?

„Bedenke wohl den ersten Satz“, wusste schon Goethe. Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Vgl. „6 Tipps für einen wirkungsvollen Lead“

Das Wissen darum macht den Einstieg nicht leichter, es erhöht eher den Druck. „Aus dem Stand einen guten Anfang zu formulieren, ist schon deshalb schwer, weil man sich oft erst warmschreiben muss – so wie sich witzige Schlagfertigkeit erst entfaltet, wenn man sich warmgeredet hat.“¹

Quick-Tipp: Einstieg gestalten

Schreib- und Denkblockaden lassen sich auflösen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Skizzieren Sie eine Arbeitsversion des Anfangs.
  2. Verfassen Sie nun Ihren Beitrag.
  3. Formulieren Sie zu guter Letzt den Einstieg.

Am Ende wird ein neuer Anfang stehen: Auftakt gelungen, Angst verflogen, Beitrag rund.

¹ Viola Falkenberg: Pressemitteilungen schreiben; Frankfurter Allgemeine Buch 2006; S. 95.

Beitragsbild via Pixabay.

Text & Konzept
 (040) 59 37 81 16

Freier Texter

Vorsprung durch Texte.